…  mit ein wenig Mathematik ganz einfach zu gewinnen ist? Ihr kennt das Spiel bestimmt alle, aber wer von euch gewinnt am häufigsten?

Das Spiel ist fast auf der ganzen Welt bekannt. Wer es tatsächlich erfunden hat, weiß man nicht so genau. Man hat aber herausgefunden, dass das schnelle Spiel schon vor tausenden von Jahren in Japan gespielt wurde. In Japan ruft man natürlich nicht „Schere – Stein – Papier“, sondern dort heißt es „Jan – Ken – Pon“

Seit ungefähr 200 Jahren spielt man es auch in Europa und von hier aus wurde es weltberühmt. Ihr werdet es nicht glauben, aber seit 2002 gibt es sogar jedes Jahr eine eigene Schere – Stein – Papier-Weltmeisterschaft.

Und jetzt wird es spannend, aber auch ein wenig knifflig, denn ich verrate euch einen Trick, wie ihr das Spiel gewinnen könnt! Forscher aus China haben nämlich etwas herausgefunden: Wenn jemand in einer Runde gewinnt, neigt er dazu, dasselbe gleich noch einmal zu nehmen!

Hier ein Beispiel: Eure Lehrerin nimmt Stein. Maria nimmt Schere und verliert somit die 1. Runde. Nun erinnert sich Maria daran, was Forscher aus China herausgefunden haben und weiß, dass eure Lehrerin in der 2. Runde wahrscheinlich noch einmal Stein nehmen wird. Was nimmt also Maria nun am besten? … ja, genau: Papier, denn Papier schlägt Stein.

Dieser Tipp funktioniert zwar nicht immer, ABER er hilft euch ab und zu, den Zufall ein bisschen auszutricksen. Probiert es einfach aus!

Aber Achtung: Die Schüler und Schülerinnen eurer Klasse kennen nun den Trick und wissen, dass Maria in der 2. Runde Papier nehmen wird, um die Lehrerin zu schlagen. Schlaue Lehrerinnen würden nun in der 2. Runde Schere nehmen, denn Schere schlägt Marias Papier.

Und wenn Maria auch ein schlauer Fuchs ist, dann weiß sie, dass der andere ein schlauer Fuchst ist und …

Ihr merkt, der Trick funktioniert nicht, wenn euer Gegener weiß, was die Forscher in China herausgefunden haben.

Aber das Tolle ist, die meisten kennen diesen Trick nicht. Ihr seht also, Mathematik kann manchmal ganz schön praktisch sein. Ich wünsche euch viel Freude beim nächsten Schere – Stein – Papier oder wie die Japaner sagen würden: Jan – Ken – Pon!
Eure Stephanie

Titelbild via, Bild WM via